Wassergymnastik

Wassergymnastik ist ein spezielles Bewegungstraining im Wasser. Es setzt sich aus abwechslungsreichen Konditions-, Kraft- und Koordinationsübungen zusammen, die aufgrund des Wasserwiderstands teilweise effektiver als außerhalb des Wassers sind. Dadurch werden die Muskulatur sowie das Herz-Kreislauf-System trainiert. Durch den Auftrieb des Wassers werden die Gelenke, Sehnen und die Wirbelsäule während des Trainings entlastet und geschont. Somit eignet sich Wassergymnastik besonders für ältere oder übergewichtige Menschen und Personen mit Gelenkschmerzen sowie Wirbelsäulenproblemen.

Bei der Wassergymnastik trainieren bis zu 6 Personen im Flachwasser (1,20 m tief) unter sporttherapeutischer Anleitung. Durch den Einsatz verschiedener Kleingeräte wird für Abwechslung und Spaß gesorgt.